Kommentare 0

Chalet Moralia

No Skiing holidays? Null Problemo. Die Minibar Moralia schmeißt den Lift an und serviert vier Wochen feines Après-Ski Drinking.

Aus der Karte: „Fliegende Gräfin“, ein Drink zu Ehren Paula von Lambergs, Pionierin des weiblichen Skispringens. Mit Gin saust sie durch die Pinienzapfen. Oder „Gin the Bells“ gründelt im 1970 Klassiker Beton Becherovka Tonic Water, bei uns mit Tannensprossenlikör aus dem franz. Jura. Apropos Beton, „Isola 2000“, eine helle Negroni Variante mit Gin, Enzianlikör und dem klassischen Quinquina. Künstlich wie das gleichnamige alpine Retortendorf auf eisigem Klotz serviert. Der in den Hochlagen omnipräsente gelbe Enzian spielt auch in einem Scotch&Soda Twist vorne mit. Badass „Dick Durrance“ fuhr zu seiner Zeit genauso unbekümmert in Falllinie, wie Enzian extrem animalisch und gleichzeitig wunderbar bitter schmeckt.

Ergänzt wird der flüssige Reigen durch Skihüttenkost, weißen Glühwein a la Straßbourg, zeitlose brillanten Sound vom Plattenspieler in wechselnder Besetzung und wenn`s friert spielen wir Curling vor der Hütte. Freut euch auf ein urban-alpines Wunderland!

Schreibe eine Antwort